Donnerstag, 23. Februar 2017

**Rezension** Pantherherz (Academy of Shapeshifters 3)

Titel: Pantherherz (Academy of Shapeshifters 3) 
Autor/in: Amber Auburn
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1-533460295
Format: Taschenbuch
Seiten: 100 Seiten
Preis: 4,98 € (Taschenbuch) / 0,99 € (E-Book)
ET: 2016-05
Genre: Fantasy

Buchinfo/Klappentext:
»Wir sind bei dir, Lena, halte dich immer an die Gruppe, dann wird dir nichts passieren.«

Nach dem nächtlichen Angriff im Wald erwacht Lena in ihrer Hütte - nicht wissend, wie sie dorthin gekommen ist. Rajani berichtet ihr von einem mysteriösen Retter. Doch Lena bleibt kaum Zeit, sich darüber Gedanken zu machen. Denn schon am Morgen verkündet Viktor, dass die alljährlichen Spiele gegen die anderen Camps bevorstehen. Zu diesem Zweck veranstalten sie vorab Testspiele: Can gegen Fel. Eine Katastrophe für Lena, denn sie weiß noch immer nicht, wie sie den Fuchs in sich beherrschen soll.
Harte Trainingstage stehen ihr bevor und sie ist gewillt, alles zu versuchen, um Janis Stolz zu machen und zu beweisen, dass mehr in ihr steckt als sie selbst glaubt. (Quelle: Amazon)

Mittwoch, 22. Februar 2017

**Rezension** Wolfspack (Academy of Shapeshifters 2)

Titel: Wolfspack (Academy of Shapeshifters 2) 
Autor/in: Amber Auburn
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1-532941597
Format: Taschenbuch
Seiten: 82 Seiten
Preis: 4,98 € (Taschenbuch) / 0,99 € (E-Book)
ET: 2016-04
Genre: Fantasy

Buchinfo/Klappentext:
»Du wirst kämpfen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Für dich. Für das Leben, das du führen könntest. Du musst dich nur entscheiden.«

Nachdem Lena endlich im Camp angekommen ist, warten weitere harte Prüfungen auf sie. Zum Rudel der Can zugehörig entstehen erste Zwistigkeiten zwischen ihr und einigen Fel. Doch selbst in ihren eigenen Reihen erfährt sie nicht nur Freundlichkeit. Um Janis näher zu kommen, muss sie Zofias Zorn in Kauf nehmen, die mit ihrer Wahl ganz und gar nicht einverstanden ist. Hinzu kommt, dass Rajani von ihr verlangt, für die Fel zu spionieren. Lena fühlt sich zwischen den Fronten nicht wohl und sucht nach einem Ausweg.
Als einige Lehrer immer häufiger das Camp verlassen, anstatt zu unterrichten, fällt auch dem letzten Schüler auf, dass etwas ganz und gar nicht stimmt ... (Quelle: Amazon)

Montag, 20. Februar 2017

**Rezension** Hardpressed

Titel: Hardpressed - verloren
Originaltitel: Hardpressed
Autor/in: Meredith Wid
Verlag: LXY
ISBN: 978-3-7363-0126-9
Format: Taschenbuch
Seiten: 352 Seiten
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)
ET: 2016-08
Genre: Erotik/Lovestory


Buchinfo/Klappentext:
Ericas und Blakes Beziehung war vom allerersten Augenblick an stürmischer, intensiver und leidenschaftlicher als alles, was die beiden je zuvor erlebt haben. Obwohl Blake eine dominante und kontrollierende Seite hat, ist es ihm gelungen, Ericas Vertrauen zu gewinnen. Endlich ist sie bereit, die hohen Mauern um sich herum einzureißen und sich Blake hinzugeben. Doch dann holen die Dämonen ihrer Vergangenheit sie erneut ein. Und Erica muss eine Entscheidung treffen, die ihre Liebe zu Blake für immer zerstören könnte. (Quelle: LYX)

Sonntag, 19. Februar 2017

**Rezension** Fuchsrot (Academy of Shapeshifters 1)

Titel: Fuchsrot (Academy of Shapeshifters 1) 
Autor/in: Amber Auburn
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1-530388678
Format: Taschenbuch
Seiten: 78 Seiten
Preis: 4,98 € (Taschenbuch) / 0,99 € (E-Book)
ET: 2016-03
Genre: Fantasy

Buchinfo/Klappentext:
»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. (Quelle: Amazon)

Freitag, 17. Februar 2017

**Rezension** Henriette und der Traumdieb

Titel: Henriette und der Traumdieb
Autor/in: Akram El-Bahay
Verlag: Ueberreuter Verlag
ISBN: 978-3-7641-5112-6
Format: Hardcover
Seiten: 400 Seiten
Preis: 14,95 € (Hardcover) / 12,99 € (E-Book)
ET: 2017-02
Genre: Kinderbuch (ab 11 Jahren)


Buchinfo/Klappentext:
Henriette verfügt über ein besonderes Talent. Etwas, das sie überragend gut kann. Besser als jeder andere Mensch, den sie kennt. Henriette kann träumen. Doch eines Morgens ist jede Erinnerung an die Abenteuer der Nacht wie ausradiert.
Wer stiehlt Henriettes Träume? (Quelle: Ueberreuter)

Donnerstag, 9. Februar 2017

[FANTASYWOCHE 2017] Buchvorstellung DIE BLAUSTEINKRIEGE von T. S. Orgel





Hallo Ihr Lieben,

im Rahmen der Fantasywoche darf ich euch „Die Blausteinkriege“ von T.S. Orgel vorstellen. Das ist eine besondere Herausforderung, da ich selbst weder Band 1 noch Band 2 gelesen habe. *shame on me*
Allerdings hat mein Mann den ersten Teil gelesen. Außerdem habe ich die beiden Autoren Tom und Stephan Orgel auf der Leipziger Buchmesse 2016 bei einer Lesung erlebt. Und das war wirklich toll!
T S Orgel auf der Leipziger Buchmesse 2016


Ihr kennt die Blausteinkriege auch noch nicht? Dann lest einfach weiter und lernt sie kennen...

Quelle: Randomhouse
Die Blausteinkriege I – Das Erbe von Berun
T. S. Orgel
Paperback, Klappenbroschur, 608 Seiten
ISBN: 978-3-453-31688-1
€ 14,99  (ebook = € 11,99)
Verlag: Heyne
Erschienen: 12.10.2015

Info:
Magie ist ein gefährliches Spiel …
Einst war es der Nabel der Welt, doch nun steht es vor dem Niedergang: das Kaiserreich Berun, gegründet auf die Schlagkraft seiner Heere und den unerbittlichen Kampf gegen die Magie des Blausteins. Als Beruns Macht schwindet, kreuzen sich die Pfade dreier Menschen – ein Mädchen, ein Schwertkämpfer und ein Spion. Keiner von ihnen ahnt, wie unauflöslich ihr Schicksal mit der Zukunft von Berun verwoben ist.
Das Zeitalter der Blausteinkriege ist angebrochen …



Quelle: Randomhouse
Die Blausteinkriege II – Sturm aus dem Süden
T.S. Orgel
Paperback, Klappenbroschur, 640 Seiten
ISBN: 978-3-453-31706-2
€ 14,99 [D] (ebook = € 11,99)
Verlag: Heyne
Erschienen: 11.10.2016

Info:
FÜRCHTE DIE MACHT DES BLAUSTEINS
Das Kaiserreich Berun ist in seinen Grundfesten erschüttert. Am Hof regieren Intriganten, der Kaiser ist schwach, und im Süden probt das Protektorat Macouban den Aufstand. In diesen Wirren schlägt die Stunde ungewöhnlicher Helden. Der Schwertmann Marten, die Spionin Sara und der in Ungnade gefallene Danil machen eine Entdeckung, die ihr Schicksal und das von Berun ins Ungewisse stürzen wird. Denn ihr wahrer Feind gibt sich jetzt zu erkennen.
Zwei dunkle Schiffe kreuzen vor den Küsten des Südens …


Wie gesagt, habe ich die Bücher selbst noch nicht gelesen, bin aber schon sehr neugierig. Mein Mann fand Band 1 sehr gut, tut sich mit Bewertungen allerdings schwer. Männer! ;-) Damit ihr aber einen Eindruck bekommt, was andere von den Büchern halten, habe ich mal ein paar Rezensionen rausgesucht.

Band 1
Book Walk
Phantastik-Couch

Band 2


Ich hoffe, ihr seid nun genauso neugierig wie ich selbst.

Viel Spaß noch bei der Fantasywoche!








Mittwoch, 8. Februar 2017

[FANTASYWOCHE 2017] Protagonisteninterview DAS AUGE aus „Der Kreis der Sieben“ von Christin Burger



Guten Abend Ihr Lieben,

es ist ja immer dasselbe...immer werden die Autoren interviewt, aber wer befragt die Protagonisten? Wann dürfen Protas mal zu Wort kommen? HEUTE! Ich habe, im Rahmen der Fantasywoche, die große Ehre, einer ganz besonderen Buchfigur Löcher in den Bauch zu fragen. Na gut, streng genommen hat es gar keinen Bauch, aber ihr wisst wie es gemeint ist! ;-) Ich begrüße recht herzlich zum Interview DAS AUGE aus "Der Kreis der Sieben" von Christin Burger. *Applaus*

Hallo, liebes Auge! Danke, dass du dir die Zeit nimmst, mir ein paar Fragen zu beantworten.


Wenn wir uns damit beeilen könnten? Ich habe eine Aufgabe. Eine sehr wichtige Aufgabe!



Hast du einen richtigen Namen? Wie soll ich dich ansprechen?


Ich bin das Auge. Oder auch: Der Spiegel.

Und entgegen mancher Behauptung verwandle ich mich NICHT in irgendwas anderes. Wenn ein blondes Ding namens Zottel das behauptet, glaubt ihm bloß nicht. Ich war und werde immer nur eines sein: Das Auge.

(Anmerkung der Autorin: Zottel ist der Spitzname der Hauptfigur Lara. Das Auge weigert sich, diese bei ihrem richtigen Namen zu nennen. Und ja, das Auge verwandelt sich in etwas anderes. Besonders in Teil 1.)



Verrätst du mir, wie alt du bist?


Ich bin so alt wie diese Welt.



Was hast du gedacht, als du Lara und Timo zum ersten Mal begegnet bist?


Mit Lara meinst du bestimmt Zottel. Dieses blonde Mädchen, das sich nie die Haare kämmt. Als ich sie zum ersten Mal gesehen habe? Ich habe mich gefragt, wie ich sie auf schnellstem Wege wieder loswerde. Der Raum der Bestimmung ist für euch Seelen nur zum Durchqueren gedacht. Nicht zum Verweilen.

Ich muss aber gestehen, dass ich sehr schnell gemerkt habe, dass die beiden füreinander bestimmt sind. Aber das ist eine Art von Gefühlsduselei, die nichts mit meiner Aufgabe zu tun hat und mich deshalb nicht interessiert.

(Anmerkung der Autorin: Das Auge ist viel gefühlsduseliger, als es hier den Anschein erwecken will. Es weint sogar, aber wenn, dann nur aus Freude.)



Hättest du nicht etwas deutlicher und vor allem freundlicher sein können, anstatt den beiden immer nur „Erschafft!“ an den Kopf zu knallen?


Also, auf diese Frage würde ich ja am liebsten gar nicht antworten! Aber da meine Autorin mir im Vorfeld gesagt hat, dass ich jede Frage beantworten MUSS und dabei auch noch höflich sein soll, will ich mal nicht so ein: Nein, ich hätte nicht freundlicher sein können, denn wie du genau weißt, hatten die beiden überhaupt nichts bei mir verloren. Die waren ja nicht mal tot. Sondern quicklebendig! Weshalb sie auch nichts erschaffen konnten.

Außerdem ist der Moment, wenn ich einer Seele „Erschaffe!“ zurufe, etwas Magisches. Es ist der Moment, wenn ihr nach eurem Leben den nächsten Schritt geht. Normalerweise habt ihr das sehr gerne, wenn ihr mich das erste Mal seht. Aber bei Zottel ist ja alles anders …

Anstatt mir also einen Vorwurf zu machen, solltest du dich lieber bei mir bedanken.



Okay okay…ich sag ja nichts mehr!

Welches Land gefällt dir am besten?


Da ich mich auf die Seele und nicht ihre Erschaffung konzentriere, ist dies eine schwere Frage. Wobei ich gestehen muss, dass mich das Land mit den Treppen recht fasziniert hat. Zum ersten Mal wusste ich nicht, ob ich rauf oder runter sollte. Möglicherweise hätte ich ohne Zottel die Seele in diesem Land nicht gefunden …



Hast du dir jemals gewünscht, mehr als „nur“ das Auge zu sein? Eine physische Gestalt zu haben?


Himmel, nein! Verhaftet an den Boden? Das stelle ich mir recht mühsam vor! Schweben ist die einzige sinnvolle Fortbewegung.



Du kannst nicht leugnen, dass du Lara magst…Verzeihung…Zottel magst. Ist das so schon einmal vorgekommen?


Zottel mögen? Also, das ist ja wohl kaum möglich. Diese Seele ist immer da, wo sie nicht sein soll. Gerät ständig in Schwierigkeiten. Selbst, als sie endlich in Sicherheit war und dahin zurückkehren konnte, wo sie nun mal hingehört, wählt sie etwas anderes. Das ist eine wirklich schwierige Charaktereigenschaft. Im Laufe der Geschichte macht sie das immer wieder. Angeblich, um die Menschen zu retten. Pf.



Auge, hier meldet sich deine Autorin. Muss ich dich daran erinnern, dass du ohne Lara deine Erinnerung nicht wiedererlangt hättest? Und deine Bestimmung nicht mehr hättest erfüllen können? Und dass du dir Sorgen gemacht hast, als du sie alleine weiterschicken musstest? Und wie erleichtert du warst, als du sie wiedergesehen hast?



Es folgt ein Moment beleidigten Schweigens.



Auge?



Also meinetwegen. Ich verdanke Zottel eine Menge und ja, ich mag sie. Auch wenn ich für jede Seele Liebe empfinde, so spüre ich doch für Zottel eine Verbundenheit, die darüber hinausgeht. Und nein, so etwas ist noch nie passiert. Zufrieden?



Bitte erzähle den Lesern was dich bewegt und beschäftigt? Wie ist es so, das Auge zu sein und werden wir dich wiedersehen?


Was mich beschäftigt, seid ihr. Alles, was ihr erschafft und alles, was ihr zerstört. Ich urteile nicht, sondern bin ein Beobachter, der euch liebt, egal, wie ihr handelt. Gut und Böse gibt es für mich nicht. Für mich gibt es nur euch. Ich wache über Sieben Seelen und bin Teil ihrer Erschaffung. Der Moment, wenn sie sich finden und eine neue Welt entstehen lassen, ist das schönste, was ihr euch überhaupt vorstellen könnt. Ich werde Teil dieser neuen Welt, bin ihre Sonne und ihr Mond, für die Zeit, die sie existiert. So bin ich mein ganzes Dasein erfüllt mit Freude und Glück (es sei denn, ich vergesse, wer ich bin). Es ist also ziemlich gut, ein Auge zu sein. Ich würde, zugegeben, ungern mit euch tauschen.



Werden wir uns wiedersehen? Ich sehe jedenfalls Zottel jedenfalls auch im dritten Teil wieder... jetzt muss ich aber wirklich los! Ich habe schon genug Zeit verplempert!



(Anmerkung der Autorin: Das Auge hat das Interview sehr genossen. Es war zur Feier des Tages sogar geschminkt!)


Vielen lieben Dank, liebes Auge und auch danke an Christin. Es hat viel Spaß gemacht mit euch zu plaudern. Bis bald!


Schon spannend, was in einem Auge so vor sich geht, oder? Also, ich mag das Auge ja wirklich gern. Das sollte ich natürlich nicht zu laut sagen, sonst bekommt es noch einen Höhenflug. ;-)

Wenn ihr das Auge und "Der Kreis der Sieben" noch nicht kennt, solltet ihr das unbedingt nachholen. Meine Rezis zu den Bänden 1 und 2 findet ihr HIER und HIER. Und falls ihr euch jetzt fragt "Moment mal, die Cover sahen ja völlig anders aus!"...dann schaut euch doch auch mal mein Feature zum Re-Design der Cover an. 

Ich wünsche euch noch viel Spaß bei der Fantasywoche!