Sonntag, 12. Mai 2013

**Rezension** Traumsplitter

Titel: Traumsplitter 
Autorin: Tanja Heitmann
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-53416-2
Seiten: 462
Preis:  8,99 €  (Taschenbuchausgabe) 
Genre: Fantasy


Inhaltsangabe:
So hatte sich die junge Ella Johansen ihre Rückkehr ins Hafenstädtchen Sandfern nicht vorgestellt: die ehemals prächtige Villa der verstorbenen Tante ist heruntergekommen, der traumhafte Garten verwildert. Zudem nistet sich ihr Neffe Kimi bei ihr ein, der ganz und gar nicht mehr so süß und schüchtern wie in ihrer Erinnerung ist. Aber Ella ist fest entschlossen, zu bleiben und als Fotografin Fuß zu fassen. Der Sommer ihres Lebens beginnt in dem Moment, als ein rätselhafter Untermieter in die Villa zieht: Gabriel ist umwerfend schön und charmant; Ella fühlt sich trotz seiner Geheimnisse sofort zu ihm hingezogen. In den flirrend heißen Sommernächten beginnt sie, von ihm zu träumen. Doch dann findet sie heraus, dass Gabriel tatsächlich den Weg in ihre Träume kennt – und einen hohen Preis für seine gefährliche Gabe zahlen muss. Mit jedem Besuch in ihren Träumen riskiert er mehr, sich selbst auf der anderen Seite der Nacht zu verlieren. Plötzlich verwandelt sich der Boden unter Ellas Füßen in brüchiges Glas, und sie droht mit Gabriel in einen Abgrund zu stürzen.

Cover:
Ich liebe dieses Buchcover! Es ist in orange-rot gehalten. Darauf zu sehen sind viele glänzende Spiegelsplitter, dornige Ranken, ein Spinnennetz und finster und geheimnisvoll dreinblickende Augen. Ich mag solche Cover unheimlich gerne.

Meinung:
Ein wirklich tolles Buch! Was als lustige Unterhaltungsgeschichte begann, entwickelte sich rasch zu einer fazinierenden Reise in die Welt der Träume.
Tanja Heitmann hat mit Ella und Gabriel zwei interessante Hauptprotagonisten geschaffen. Aber auch die anderen Charaktere sind ihr gut gelungen, besonders Ellas Neffe Kimi (15), der gerade dabei ist sich selbst zu finden und immer einen flapsigen Spruch auf den Lippen hat. Ich musste mehr als einmal schmunzeln.
Ich fand es sehr spannend, einem Traumwandler zu begegnen, der einen Weg finden muss, sich vom Dämon der Träume loszusagen, um mit seiner Traumfrau zusammensein zu können.
Ich wurde sofort in die Handlung gezogen und die Spannung blieb bis zur letzten Seite erhalten!

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, deshalb war "Traumsplitter" sicher nicht das letzte Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe.

Ich vergebe:






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen