Samstag, 19. Oktober 2013

**Rezension** Galan - Die Seelenwanderin

Titel: Galan - Die Seelenwanderin
Autorin: Giovanna Lombardo
Verlag: Self-Publisher (Bestell-Link) 
Seiten: 479
Preis: 12,95 €  (Taschenbuch) 
Genre: Jugendbuc/Fantasy

Inhaltsangabe:
Die 19jährige Charisma lebt mit ihrer Familie in Kalender, einem von sieben Territorien der Welt Galan. In ihren Träumen sieht sie den jungen Jeremia, Thronfolger des Territoriums Cavalan, und verliebt sich in ihn. Sie findet heraus, dass sie eine Seelenwanderin ist. Auf ihren Seelenderungen findet sie heraus, dass Galan in Gefahr ist, denn Capans Herrscher Netan will allein über alle sieben Territorien herrschen.
Zusammen mit Jeremia, der ebenfalls tiefe Gefühle für Charisma hegt, und Jason, einem Seelenwanderer, der von Netan zur Spionage gezwungen wird, begibt sie sich auf den Weg, um Galan zu retten.


Cover:
Mittlerweile wisst Ihr ja, dass ich eher auf schlichte Cover stehe. Hier haben wir ein solches und JA, es gefällt mir sehr gut! Besonders das verschnörkelte G! Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass das Cover leicht zweigeteilt ist. Die eine Hälfte ist eher nebelig trüb, die andere eher hell. Unten in der rechten Ecke leuchtet noch ein kleines Licht!
Dieses Cover ist genau mein Ding!

Meinung:

Die Leseprobe machte mich schonmal neugierig, also machte ich mich auf, um den 1. Teil dieser Fantasy-Saga zu lesen.

Es fiel mir nicht schwer, mich in die Welt von Galan fallen zu lassen. Die Autorin Giovanna Lombardo hat eine tolle facettenreiche Welt erschaffen, in der man die unterschiedlichsten Charaktere kennenlernt. Die Hauptprotagonistin Charisma ist eine Junge Frau, die entdeckt, dass sie eine besondere Gabe hat. Sie ist eine Seelenwanderin. Dadurch lernt sie Jeremia kennen, für den sie schnell romantische Gefühle entwickelt. Sie begibt sich auf eine Reise, nicht nur um ihre große Liebe zu finden, sondern um die ganze Welt Galan vor dem Bösen zu retten. Sie entwickelt sich von einem normalen Mädchen zu einer mutigen und starken Frau, die bereit ist alles zu riskieren, um dem Bösen Einhalt zu gebieten.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie beschreibt das Land und die Charaktere sehr bildreich. Ich hatte das Gefühl, selbst Teil der Geschichte zu sein. Nur ab und zu schienen mir einige Redewendungen bzw. Äußerungen zu "modern". Aber davon abgesehen, fand ich den Text sehr spannend und flüssig erzählt.

Fazit:
Mit diesem 1. Band hatte ich wirklich fantastische Lesestunden und nun Lust auf mehr - viel mehr! Nur gut, dass diese Saga am Ende 7 Bände umfassen soll und bereits 4 erschienen sind.
Giovanna Lombardo sollte man sich auf jeden Fall merken, wenn man gerne Fantasy liest!

Klare Leseempfehlung!!!

Ich vergebe:




1 Kommentar:

  1. Kurz und knapp und trotzdem alles was drin stehen sollte! Danke für deinen Start und hoffentlich ein nicht zu stressiges Wochenende.
    Liebe Grüße
    ich freu mich schon (y)
    Hanne

    AntwortenLöschen