Mittwoch, 28. Mai 2014

**Rezension** Geliebte der Nacht

Titel: Geliebte der Nacht
Originaltitel: Kiss of Midnight (Midnight Breed Series Book 1)
Autorin: Lara Adrian
Verlag: LYX Egmont
ISBN: 978-3-8025-8130-4
ET: 2007-09
Seiten: 462
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
Genre: Paranormal Romance/Erotik

Inhaltsangabe:
Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch die Polizei schenkt ihr keinen Glauben. Erst der gut aussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist – und dass in der Welt der Schatten ein Krieg bevorsteht …

Cover:
Ansich gefällt mir das Cover. Das Foto im Sepia Style ist gut gewählt, Skyline und Vogelschwarm passen gut zusammen und verleihen dem Gesamtbild etwas düsteres. Das weibliche Gesicht bzw. der Teil davon wäre für mich nicht zwingend notwendig gewesen.

Meinung:
"Geliebte der Nacht" ist der erste Band der Midnight Breed Reihe. Da es mittlerweile 12 Bände gibt, habe ich das ständig vor mir hingeschoben. Anlässlich der LLC 2014 wollte ich es aber endlich lesen.
Es beginnt mit einer Szene, die schon viele Jahre zurückliegt. Eine junge Frau mit Baby wird von einem Vampir angegriffen, kann aber durch fremde Hilfe gerettet werden.Später erfährt man, dass sie durch dieses Erlebnis wahnsinnig geworden ist und ihre Tochter ausgesetzt hat. Diese (inzwischen erwachsen geworden) ist die Fotografin Gabrielle Maxwell, die gleich zu Beginn Zeugin eines Vampirangriffs wird. Da es keine Spuren gibt, glaubt die Polizei ihr nicht. Hier kommt Lucan Thorne ins Spiel. Er glaubt ihr, denn er ist selbst ein Blutsauger.
Durch den lockeren Schreibstil und die spannende Handlung wurde ich schnell mitgerissen. Die Autorin bringt hier eine neue Herkunfts-/Entstehungsgeschichte der Vampire ein, die für mich auch schlüssig war. Natürlich sind die Vampire äußerst attraktiv uns stark. Das muss aber auch so sein, finde ich. Die weibliche Protagonistin Gabrielle schwankt immer ein wenig zwischen Neugier, Angst und Leidenschaft. Insgesamt waren aber alle Charaktere gut und nachvollziehbar beschrieben.
Romantik, Leidenschaft und Sex haben in diesem Roman auch ihren Platz. Das richtige Maß an Erotik wurde getroffen und auch die Wortwahl bei den Sex-Szenen ist gut gewählt und passt zum Thema.
Dieser Band ist in sich abgeschlossen, aber dennoch habe ich jetzt Blut geleckt und will wissen, was mit den anderen Stammesvampiren passieren wird.


Fazit:
Als Vampir-Fan ist dieser Band bzw. die Reihe ein MUSS für mich. Spannend und mitreißend, romantisch und wild - so habe ich den Auftakt dieser Reihe empfunden und kann das Buch mit bestem Gewissen empfehlen!

Ich vergebe:

Donnerstag, 22. Mai 2014

**Rezension** Dream Guardians - Verlangen

Titel: Dream Guardians - Verlangen
Originaltitel: Pleasures of the night - Dream Guardians Book 1
Autorin: Sylvia Day
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-31522-8
ET: 2014-01
Seiten: 351
Preis: 8,99 € (Taschenbuch)
Genre: Paranormal Romance/Erotik

Inhltsangabe:
Aidan ist ein Traummann im wahrsten Sinne des Wortes: Als Dream Guardian ist es seine Aufgabe, zu verhindern, dass das Tor zwischen der Traumwelt und der Realität geöffnet wird, und seine Schützlinge vor Albträumen zu bewahren, indem er sie in ihren Träumen als Liebhaber besucht. Als er bei der schönen Lyssa auftaucht, erlebt er mit ihr eine sexuelle Leidenschaft wie nie zuvor. Zum ersten Mal in seinem Leben verliebt Aidan sich und muss gleichzeitig fürchten, dass Lyssa diejenige ist, die das Tor zwischen den Welten öffnen wird.

Cover:
Das Cover besteht im Prinzip nur aus schwarzem Hintergrund bläulich-lila Ruachschwaden. Mir gefällt dieses schlichte sehr gut, da es dezent und geschmackvoll ist.

Meinung:
Das Thema Träume hat mich schon immer interessiert. Sylvia Day hat hier die Welt hinter den Träumen geschaffen, mit Traumwächtern, die die Träumer vor den Albträumen schützen sollen. Und erotische Träume sind da natürlich besonders angenehm. Speziell wenn man sich den Mann nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann. Wächter Aiden ist so faziniert von Träumerin Lyssa, dass er sie öfter besucht, als er dürfte. Außerdem gibt er sich ihr zu erkennen. Wenn Lyssa allerdings wach ist, erinnert sie sich nicht bewusst daran.
Die Verbindung zwischen Lyssa und Aiden ist sehr bildreich und voller Emotionen dargestellt. Auch die beiden Charaktere wurden gut beschrieben und in Szene gesetzt. Aiden wird als stark, sehr attraktiv und ungeheuer männlich beschrieben. Lyssa hingegen wirkt eher schwach, zerbrechlich und leicht zerstreut. Auch die Nebenfiguren sind interessant gestaltet und lassen auf mehr in der Fortsetzung hoffen.
Der Sex nimmt in diesem Buch viel Platz ein und ist stellenweise auch sehr direkt. Trotzdem war es nicht zuviel und die Handlung drum herum spannend umgesetzt.

Fazit:
Diese Paranormal Romance hat mir sehr gut gefallen. Das Thema Träume hat mich hierbei sehr faziniert. Dazu kamen sinnliche und prickelne Sex-Szenen, die das Ganze abgerundet haben. Bei der Fortsetzung bin ich auf jeden Fall dabei!

Ich vergebe:

Dienstag, 20. Mai 2014

**Rezension** Wo die toten Kinder leben

Titel: Wo die toten Kinder leben: Der erste Fall von Steinbach und Wagner
Autorin: Roxann Hill
Verlag: CreateSpace Independent Publishing
ET: 2013-03
Seiten: 262
Preis: 2,99 € (Kindle-Edition)
Genre:Thriller/Krimi

Inhaltsangabe:
Eine junge Frau nimmt sich das Leben. Sie entscheidet sich für einen äußerst qualvollen Tod, der eine okkulte Handschrift trägt. Was trieb sie zu dem grauenvollen Suizid? Welches Motiv steckt dahinter?
Paul Wagner, ein Priester, und die Privatermittlerin und Ex-Polizistin Anne Steinbach werden beauftragt, dem rätselhaften Fall gemeinsam auf den Grund zu gehen.
Kaum dass das ungleiche Duo die Untersuchungen aufnimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Anne und Paul kommen mehreren Verbrechen auf die Spur, deren Wurzeln teilweise bis weit in die Vergangenheit hineinreichen.
Jetzt sind die beiden Ermittler die Gejagten und befinden sich in akuter Lebensgefahr. Und ihre Verfolger schrecken vor nichts zurück. Zu viel steht auf dem Spiel.

Cover:
Dieses Cover gefällt mir leider gar nicht. Es wirkt sehr laienhaft. Das Friedhofsfoto ist hier nicht das Problem. Mich stört die rote Farbe, die von oben nach unten verläuft. Insgesamt wirkt es auf mich so hingehuscht.

Meinung:
Diesen Thriller las ich einfach drauf los, fast hintereinander weg. Der Anfang jagte mir schon eine Gänsehaut über den Rücken. Der beschreibt nämlich sehr detailliert den Selbstmord einer jungen Frau. Als sich kurz darauf ein junger Mann ebenfalls das Leben nimmt, wird die private Ermittlerin Anne Steinbach beauftragt, die Geschehnisse zu beleuchten. Anne ist eine ehemailige Polizistin und man erfährt erst ziemlich am Ende, weshalb sie nicht mehr bei der Polizei ist. Zur Seite steht ihr der Priester Paul Wagner. Das Dekanat ist sehr an der Aufklärung der Selbstmorde interessiert. Je mehr die beiden im Umfeld der Toten forschen, desto gefährlicher wird es. Außerdem decken sie durch Zufall noch weitere Verbrechen auf.
Die Autorin schreibt sehr spannend und flüssig. Die Geschichte ist zu keiner Zeit langweilig oder unglaubwürdig. Sie gerät nie ins Stocken und bietet dem Leser immer wieder überraschende Wendungen.
Die Charaktere sind realistisch ausgearbeitet. Unterschwellig wird sogar eine gewisse Anziehungskraft zwischen Anne und Paul angedeutet. Sehr sympathisch war mir das homosexuelle Paar - Prof. Satorius und Lorenzo. Sie waren für Paul quasi wie Eltern.
Leider kam das Ende ziemlich abrupt. Ich hätte mir gewünscht zu erfahren, was mit dem Täter passiert.

Fazit:
Der erste Fall von Steinbach und Wagner hat mich überzeugt und neugierig auf weitere Fälle dieses unkonventionellen Ermittlerduos gemacht. Eine spannende Handlung mit heiklen Themen wurde hier sehr gut umgesetzt. Krini- und Thrillerfans kommen auf ihre Kosten.

Ich vergebe:

Montag, 19. Mai 2014

Entschuldigung, darf ich mal kurz stören... #4


... Emily Bold

Ich konnte mal wieder eine liebe Autorin für meine kleine Interview-Reihe gewinnen. Dieses Mal hat sich Emily Bold meinen Fragen gestellt...



Welches war dein Lieblingsbuch als Kind?
Als Kind habe ich Otfried Preußler´s "Räuber Hotzenplotz" geliebt. Rau, wild und tollpatschig. Seine schlimmste Tat war das Stehlen einer Kaffeemühle und er wurde von lustigen klugen Buben überführt - mein Kinder-Lieblings-Bösewicht ;)

Welches Buch mochtest du in letzter Zeit besonders?
Elizabeth Chadwick „Die Rose von Windsor“ hat mir gut gefallen, denn ich liebe Geschichten, die am englischen Königshof spielen, voll gepackt mit Intrigen, Leidenschaft und tiefer Gefühle, gemischt mit historischem Background und vor einer epischen Kulisse.
Von welchem Buch warst du eher enttäuscht?
Von Terry Pratchests "Dunkle Halunken" hatte ich mir mehr erwartet, leider ... Dem Buch fehlt der Witz der "Scheibenwelt".

Für wie wichtig oder unwichtig hältst du Social Media Plattformen wir Facebook, Twitter & Co.?
Für Autoren kann Social Media ein sehr wichtiger Kanal sein. Ich nutze diese Plattformen natürlich für den Kontakt zu meinen Lesern, aber es geht eigentlich nichts über ein persönliches Treffen bei einer Tasse Cappuccino, oder? (Gerne - wann und wo, Emily?)

Welches deiner Bücher bedeutet dir am meisten und weshalb?
Jedes meiner Bücher ist mir wichtig - aber vermutlich bedeutet mir mein Debüt "Gefährliche Intrigen" sehr viel - eben weil es mir dieses Buch ermöglich hat, das zu tun, was ich liebe: zu Schreiben.

Liest du lieber „altmodisch“Print oder „neumodisch“ E-Book?
Beides :) Wenn ich unterwegs bin, lese ich fast nur noch digital. Zuhause lese ich ganz altmodisch "analog", bevorzugt Hardcover mit einem hübschen Schutzumschlag, aber natürlich auch Taschenbücher.

Was liest du zur Zeit?
Auf meinem Nachttisch liegt gerade „Sturmtöchter“ von Josephine Pennicott. Ich bin aber noch nicht wirklich weit und leider schon etwas verwirrt, weil zu Beginn gleich so viele Namen und Orte vorkommen. Aber ich bin sehr gespannt, wie sich das Buch noch entwickelt.

Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht schreibst?
Ich habe zwei wunderbare Töchter - die sorgen immer für reichlich Beschäftigung. Außerdem verbringe ich meine knappe Freizeit gerne in meinem Garten.

Mit wem würdest du gern einen Tag tauschen und warum?
Mit meinem Kater "Space": der wird den ganzen Tag von meinen Mädchen umsorgt, gestreichelt und verwöhnt. Und wenn das nicht der Fall ist, liegt er faul auf unserer Terrasse und schläft ;) So ließe es sich aushalten.

Wer oder was ist deine wichtigste Inspiration?
Inspiration zu meinen Büchern finde ich meistens bei ganz normalen Dingen im Alltag. Mal ist es ein Song im Radio, der mich inspiriert, mal ist es eine Reise, die den Funken einer Idee in meinem Kopf entstehen lässt. Ich habe eine sehr rege Fantasie - der Rest kommt von ganz allein.


Liebe Emily, ich danke dir, dass du mir ein wenig deiner Zeit geopfert hast! Ich freue mich schon darauf, dich am kommenden Wochenende auf der LLC persönlich kennen zu lernen.


© Emily Bold
ÜBER DIE AUTORIN
Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren. "Ich war schon immer eine begeisterte Leserin. Die Idee, vielleicht mal ein Buch zu schreiben, hat sich irgendwann in meinem Kopf festgesetzt." schreibt sie auf ihrer Homepage. Ihr Debüt "Gefährliche Intrigen" schrieb sie, ohne die Absicht, es je zu veröffentlichen. Sie wagte den Sprung und veröffentlichte den Roman dann als ebook über Amazon. Das hat sich wohl gelohnt, denn mittlerweile hat sie zwölf deutschsprachige und fünf englischsprachige Bücher und Novellen auf den Markt gebracht. Das nächste steht schon in den Startlöchern.
"Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und Leidenschaft. Mit meinen eigenen Worten neue Welten und Charaktere zu erschaffen ist wundervoll. Manchmal aber auch die pure Quälerei, die schlimmste Folter und der direkte Weg in den Wahnsinn!"
Mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einer Katze lebt sie in Mittelfranken. Sie liebt Bon Jovi, Camping am Meer und Wandern in den Bergen. Ihr Traumland ist Schottland, aber als Zweitwohnsitz könnte sie sich Italien sehr gut vorstellen.

WERKE
The Darkest Red: Aus Nebel geboren, 2014-01
The Darkest Red: Von Flammen verzehrt, 2014-02

The Curse - Vanoras Fluch (Paranormal Romance), 2011-06
The Curse - Im Schatten der Schwestern (Paranormal Romance), 2012-09
The Curse - Das Vermächtnis (Paranormal Romance), 2013-10

Gefährliche Intrigen (Liebesroman), 2011-05
Blacksoul - In den Armen des Piraten (Liebesroman), 2012-04
Mitternachtsfalke – Auf den Schwingen der Liebe (Liebesroman), 2011-11

Vergessene Küsse – Windham-Reihe Band 1 (Liebesroman), 2012-12 gelesen
Verborgene Tränen – Windham-Reihe Band 2 (Liebesroman), 2013-02
Verlorene Träume – Windham-Reihe Band 3 (Liebesroman), 2013-05

Zwei Seelen (Kurzgeschichte) 2012-11 gelesen
Klang der Gezeiten (Liebesroman), 2014-06




Mittwoch, 14. Mai 2014

**Rezension** Breathless - Gefährliches Verlangen

Titel: Breathless - Gefährliches Verlangen
Originaltitel: Rush
Autorin: Maya Banks
Verlag: LYX Egmont 
ET: 2013-04
Seiten: 476
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Erotik

Inhaltsangabe:
Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

Cover:
Ein leuchtender Titel und Federn - nicht viel, aber wirklich sehr geschmackvoll und ansprechend!

Meinung:
Dieser Roman hat mich gleich zu Beginn in seinen Bann gezogen. Ich dachte zwar, dass hier wieder nach dem üblichen Schema verfahren wird, aber es war anders. Mit Gabe Hamilton hat die Autorin einen charismatischen und interessanten Charakter geschaffen. Und auch die junge Mia ist sehr glaubhaft beschrieben. Sie ist nicht das kleine unerfahrene Naivchen.
Gut gefallen hat mir hier auch, dass sich die beiden schon lange kennen und keine Liebe auf den ersten Blick stattfand. Mia war seit Teenagertagen in den 14 Jahre älteren Gabe verschossen und auch er fühlte sich schon länger von ihr angezogen. Auf Liebe ist der attraktive Geschäftsmann allerdings nicht aus. Es geht nur um Sex, und zwar nach seinen Regeln. Mia geht darauf ein, obwohl sie bereits mehr für Gabe empfindet. Die beiden sind regelrecht süchtig nacheinander. Dieses Gefühl kam sehr gut rüber. Diese Sucht übertrug sich aufs Lesen und so flog ich quasi durch die Seiten.
Obwohl Gabe ja ein sehr dominanter Charakter ist, wird auch immer wieder seine liebe und fürsorgliche Seite beschrieben. Heiße Sex-Szenen und Konflikte halten die Story in Schwung.

Fazit:
Dieser Roman hat es wirklich in sich. Er ist sexy, anregend, spannend und mitreißend. Zu keiner Zeit langweilig oder kitschig. Super Dialoge und abwechslungsreiche Liebes-Szenen. Dieser Band hat mir wunderbare Lesestunden beschwert.
Absolut lesenswert!

Ich vergebe:

Montag, 12. Mai 2014

**Rezension** Vergessene Küsse

Titel: Vergessene Küsse (Wingham-Reihe, Band 1)
Autorin: Emily Bold
ASIN: B00AGEGYL4
ET: 2012
Seiten: 134
Preis: 0,99 € (Kindle-Edition)
Genre: Historical Romance


Inhaltsangabe:
Die Suche nach dem sagenumwobenen Gemälde, der Venus von Lavinium, führt Devlin Weston, den Earl of Windham, nach Essex und zu Danielle Langston.
Der Anblick der attraktiven Witwe weckt die Erinnerung an längst vergessene Küsse und entfacht nie gekannte Gefühle.
Doch Devlins Jagd nach der Venus entwickelt sich für Danielle zur tödlichen Gefahr …

Cover:
Der blaue Grundton gefällt mir sehr gut. Das sich küssende Paar passt hier auch sehr gut, obwohl ich das ja sonst eher nicht mag. Insgesamt ein schönes und ansprechendes Cover, welches zum Genre passt.


Meinung:
Diese Novelle trägt den Leser in ein vergangenes Jahrhundert. Die 17jährige Danielle begegnet dem attraktiven Devlin Weston auf einem Ball. Eine kurze, aber für sie nachhaltige Begegnung. 10 Jahre später treffen sie wieder aufeinander. Danielle ist seit kurzem Witwe und Devlin suchte eigentlich den Kontakt zu ihrem Mann. Er ist auf der Suche nach dem Gemälde der „Venus von Lavinium“ und hoffte auf Hilfe. Beide erinnern sich natürlich an ihre zurückliegende erste Begegnung.

Das Knistern zwischen den beiden hat Emily Bold wirklich gut beschrieben. Ihr Schreibstil ließ mich das Buch geradezu verschlingen. Das richtige Maß an Spannung machte diese Lovestory zu einem wunderbaren Leseerlebnis.

Die erotischen Szenen wurden geschmackvoll und sinnlich umgesetzt. Die beiden Protagonisten schienen realistisch, so dass es eine Freude war, ihre Geschichte zu verfolgen.

Fazit:
Leider war die Story viel zu kurz. Das ist aber auch das einzige „Manko“. Vergessene Küsse ist wirklich eine wunderbare, gefühlvolle und herzerwärmende Lovestory, die ich allen Romantik-Fans ans Herz legen kann.

Auch hier bin ich sehr gespannt, was in Band 2 Verborgene Tränen passieren wird. Nur schade, dass Devlin und Danielle wohl keine große Rolle darin spielen werden.

Ich vergebe:


Samstag, 10. Mai 2014

**Rezension** Samsons Sterbliche Geliebte

Titel: Samsons Sterbliche Geliebte (Scanguards Vampire, Buch 1)
Originaltitel: Samson's Lovely Mortal
Autorin: Tina Folsom
Verlag: Createspace Independent Publishing  
ASIN: B006R24TI4
ET: 2011-12
Seiten: 268
Preis: 2,99 € (Kindle-Edition)
Genre: Paranormal Romance / Romantic Fantasy / Erotik


Inhaltsangabe:
Vampir-Junggeselle Samson leidet unter Erektionsstörungen. Nicht einmal sein Psychiater kann ihm helfen. Das ändert sich, als die schöne sterbliche Buchprüferin Delilah nach einem scheinbar zufälligen Angriff in seine Arme fällt. Plötzlich ist mit seiner Hydraulik wieder alles in Ordnung - zumindest so lange Delilah die Frau in seinen Armen ist.

Seine Skrupel, mit Delilah ins Bett zu gehen, schwinden, als sein Psychiater ihn davon überzeugt, dass dies der einzige Weg ist, sein Problem zu lösen. Mit dem Gedanken, dass alles was er braucht nur eine einzige Nacht mit ihr ist, lässt er sich auf ein Intermezzo voller Leidenschaft mit Delilah ein.

Doch einen weiteren Angriff und eine Leiche später, hat Samson alle Hände voll zu tun: nicht nur damit, Delilah zu verheimlichen, dass er ein Vampir ist, sondern auch damit herauszufinden, warum jemand versucht sie loszuwerden.

Cover:
Der orangene Grundton des Covers gefällt mir ebenso wie die typische Häuserreihe aus San Francisco. Auch die Schriftart gefällt mir. Die beiden abgebildeten Personen stören für mich allerdings das Gesamtbild.

Meinung:
Das einzige, was ich von diesem Buch bzw. dieser Reihe wusste war, dass es um Vampire und Romance geht. Zwei Themen, die mich grundsätzlich interessieren und mich meist begeistern. Was soll ich sagen? Auch hier traf die Story voll und ganz meinen Geschmack!
Vampir Samson hat nach einer Enttäuschung arge Probleme mit seiner Männlichkeit. Es will einfach nicht mehr klappen. Diese Idee fand ich sehr amüsant.
Als die Sterbliche Delilah in sein Leben tritt, kehrt Bewegung in seine Lenden zurück! Deliliah ist als Buchprüferin beruflich in der Stadt und obwohl zunächst über Samsons Direktheit erschrocken (er hält sie für eine Professionelle), sehr schnell seinem Charme erlegen. Zwischen Samson und Delilah entwickelt sich rasch etwas, das beide extrem erregt und gleichzeitig verwirrt. Zumal Delilah ja nicht weiß, zu wem sie da ins Bett gestiegen ist.
Die Handlung nimmt Fahrt auf, als Delilah zum 2. Mal angegriffen wird. Was steckt dahinter und wer hält hier die Fäden in der Hand?
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er ist sehr abwechslungsreich - romantisch, spannend und bei den Sex-Szenen unheimlich direkt, was aber sehr gut zum gesamten Setting passt.
Die Charaktere sind auch sehr interessant dargestellt. Besonders die anderen Vampire sind sehr facettenreich und mit den unterschiedlichsten Eigenschaften ausgestattet.
Die sich entwickelnde Liebesgeschichte lebt von Sinnlichkeit, Romantik und Leidenschaft.

Fazit:
Ich bin lange um diese Reihe bzw. diese Autorin rumgeschlichen, weil mich das Cover nicht sofort angesprochen hat. Dahinter verbirgt sich allerdings eine feurige und spannende Geschichte, die genau meinen Geschmack getroffen hat. 
Zu empfehlen für Liebhaber von Vampirstories mit Herz. Es ist nie zu spät, eine Reihe zu beginnen! ;-)
Nun freue ich mich auf weitere Romane dieser Reihe und bin gespannt, was bei den Scanguards Vampiren noch alles passieren wird.

Ich vergebe:

Mittwoch, 7. Mai 2014

**Rezension** Love and Fire Teil 1 bis 3

Titel: Love and Fire - Sammelband 1 + 2 und Band 3
Autorin: Miranda J. Fox 
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
ET: Sammelband = 2013-07 / Band 3 = 2013-12
Seiten: Sammelband = 170 / Band 3 = 220
Preis: Sammelband = 3,99 € / Band 3 = 3,99 € (Kindle Edition)
Genre: Lovestory/Erotik

Inhaltsangabe:
Sammelband
Als Emma von ihrem Freund betrogen und kurz darauf verlassen wird, beschließt sie mit ihrer Freundin ins Haus der Versuchung zu gehen, einer Mischung aus Diskothek und Swingerclub, um ihr Selbstwertgefühl aufzubauen. Emma hat nur grobe Vorstellungen von dem, was sie erwartet, doch sicher rechnet sie nicht damit, dem begehrtesten Junggesellen der Stadt über den Weg zu laufen. Mit seiner anziehenden geheimnisvollen Art gelingt es ihm, Emma zu verführen, und alles könnte perfekt sein. Würde nicht plötzlich sein ebenso attraktiver Bruder auftauchen und James dunkle Vergangenheit aufdecken. Dieser Sammelband beinhaltet den ersten und zweiten Teil der prickelnden und spannenden Erotik-Reihe.

Band 3
Nachdem James auf brutale Weise mit ihr Schluss gemacht hat, ist sie fest entschlossen, ihn und seine dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen – zumindest versucht sie es. Denn als sie ihn in einer Bar wiedertrifft, drohen ihre alten Gefühle aufzuflammen. Doch ist ihre Begegnung wirklich nur ein Zufall? Emma fühlt sich mehr und mehr verfolgt und als sie auch noch entführt wird, offenbart sich ihr das gesamte Ausmaß der Verschwörung.

Das (bzw. die Cover) gefällt mir sehr gut. Schöne Lippen und Eiswürfel - alles recht ansprechend. Für Band 3 hätte ich mir ein anderes Cover gewünscht. Ob das Cover nun zum Inhalt passt? Eher nicht...

Meinung:
Teil 1 hatte ich bereits im vergangenen Jahr als Englische Übersetzung gelesen. Die Autorin hatte mir damals ein PDF zur Verfügung gestellt. Nachdem ich dann vor kurzem im Rahmen einer Leserunde ihren Roman "Zuckersüßes Chaos" gelesen habe, erinnerte ich mich an "Love and Fire" und wollte nun wissen, wie es weitergeht. Kurzerhand lud ich mir alle 3 Teile im deutschen Original auf meinen Kindle und fing an. Meinen Eindruck zum 1. Teil könnt ihr hier nachlesen.
Protagonistin Emma ist teilweise recht naiv und durch einige Enttäuschungen auch recht skeptisch, was Männer betrifft. Dennoch läßt sie sich auf James ein -  einen jungen, attraktiven und vermögenden Mann. Natürlich werden hier ein paar der üblichen Klischees bedient. So ist James nach dem ersten Intermezzo mit Emma sehr schnell gefühlsmäßig involviert, obwohl das sonst unüblich für ihn ist.
Trotzdem entwickelt sich diese Story ganz interessant und die Autorin bindet eine spannende Wendung mit ein. Der Sex steht hier nicht im Vordergrund. Das hätte auch nicht recht zur Handlung gepasst.
Nach dem 2. Teil war ich etwas verwirrt und hoffte auf Aufklärung in Band 3. Das ist dann auch irgendwie gelungen. Zum Schluß wurde es sogar zeimlich spannend.
Der Schreibstil ist okay - leicht, verständlich und ohne viel Schnörkel. Die Charaktere wurden allerdings nur oberflächlich beleuchtet.

Fazit:
Ansich hat mir die Story gefallen, Potential steckt auf jeden Fall dahinter. Es gibt natürlich eine Reihe von ähnlich aufgebauten Büchern. Leider kann ich an dieser Geschichte nicht finden, was hier besonders hervorsticht.
Ich vergebe:
 

Dienstag, 6. Mai 2014

**Rezension** Du darfst nicht lieben

Titel: Du darfst nicht lieben
Originaltitel: Say Goodbye
Autorin: Lisa Gardner
Verlag: rororo 
ET: 2014-04
Seiten: 478
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre:Thriller

Inhaltsangabe:
Wo sind all die Mädchen geblieben.

FBI-Agentin Kimberly Quincy ist im fünften Monat schwanger. Eigentlich müsste sie sich schonen, doch das liegt Kimberley gar nicht. Da erreicht sie der Hilferuf einer jungen Frau, Delilah. Überall in Boston verschwinden Prostituierte, zuletzt Delilahs Freundin Ginny. Verdächtig ist ein Freier, die Frauen nennen ihn den «Spinnenmann».
Die Ermittlungen führen in eine Sackgasse: Es scheint, als habe der Täter den Schlüssel zum perfekten Mord gefunden. Keine Leichen, keine Beweise! Doch Kimberly weigert sich aufzugeben.
Währenddessen spinnt jemand sein tödliches Netz. Und wartet ...

Cover:
Das Cover ist für einen Thriller gut gewählt. Der Titel in großen Buchstaben, ein menschlicher Schatten und ein Spinnennetz voller Wassertzropfen. Top!

Meinung:
Dieser Thriller hat es in sich. Zu Anfang lernt man im Prolog ein künftiges Opfer kennen und ahnt, dass es nicht gut ausgehen wird. Kapitel 2 bringt den Leser zunächst an einen Unfallort, der mit der Handlung sonst nichts zu tun hat. Die FBI Agentin Kimberly wird zu einem Flugzeugabsturz gerufen. Man merkt schnell, dass sie ziemlich tough und eine sehr gute Ermittlerin ist. Obwohl sie schwanger ist, fällt es ihr schwer, kürzer zu treten. Deshalb kommt sie auch immer wieder in Konflikt mit ihrem Mann. Und dann wendet sich eine junge Frau mit Hinweisen zum Verschwinden mehrerer Prostituierten an sie.
Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt: aus Kimberlys und aus Sicht des oder der Täter. Manchmal war das etwas verwirrend für mich, aber nach und nach wird vieles klarer. Die Handlung ist detailliert geschildert, manchmal sogar widerlich genau. Einerseits stand mir vor Fassungslosigkeit teilweise der Mund offen, andererseits war das Buch sehr spannend. Mehr will ich dazu eigentlich auch nicht verraten.
Bei diesem Buch stimmten Handlung, Charaktere, Setting und Spannungslevel!

Fazit:
Ein packender Thriller, der einen nicht mehr loslässt. Gespickt mit unerwarteten Wendungen und spannend bis zum Schluß!
Klare Leseempfehlung für Fans dieses Genres!!!

Mein Dank gilt rororo für dieses Leseexemplar!
 
Ich vergebe:

Montag, 5. Mai 2014

Lesestatistik April 2014

Das war der Lesemonat April



Hallo Ihr Lieben,

im April hatte ich das Gefühl, gar nicht viel Zeit zum Lesen gehabt zu haben - Besuch von Freunden, Ostern, eine Hochzeit... aber schließlich sind es doch 7 Bücher geworden, davon 4 als E-Book.

Folgendes habe ich im Einzelnen gelesen:


1. Devoted - Gefährliches Verlangen (286 Seiten)
2. Welche Farbe hat die Angst?  (270 Seiten)
3. Watcher - Ewige Jugend (314 Seiten)
4. Im Hier und Damals (215 Seiten)
5. Love and Fire Teil 1 + 2 im Sammlband (170 Seiten)
6. Love and Fire Teil 3 (220 Seiten)
7. Du darfst nicht lieben (478 Seiten)
 
Das waren insgesamt 1953 Seiten!


FLOP des Monats: Als richtigen Flop würde ich "Love and Fire" nicht bezeichnen, allerdings haben mir diese Bücher am wenigsten zugesprochen.


TOP des Monats: Die Dystopie "Watcher - Ewige Jugend" liegt bei mir im April ganz weit vorn.



Den Lesemonat Mai habe ich mir persönlich unter das Motto "LoveLetter Convention" gestellt. Ich versuche, Bücher von teilnehmenden Autorinnen zu lesen, von denen ich bisher nichts gelesen habe. man will ja schließlich wissen, wem man da so begegnet. =)


Donnerstag, 1. Mai 2014

[GEWINNER] Blogger schenken Lesefreude

Hallo Ihr Lieben,

das Gewinnspiel ist zu Ende und die Gewinner sind ermittelt. Ich möchte mich recht herzlich für die zahlreiche Teilnahme und das positive Feedback bedanken. Insgesamt gab es 156 Teilnehmer, wovon leider 24 ungültig waren, weil es manchen doch schwergefallen ist, Kommentar UND Formular auszufüllen.

Auf den Titel "Ein ganzes halbes Jahr" kamen daher 86 Teilnehmer. 
Gewonnen hat die Nummer 73!






Herzlichen Glückwunsch Tiffi2000!

46 Teilnehmer lagen im Lostopf zum Titel "Ab morgen ein Leben lang"
Gewinner ist hier die Nummer 5!


Herzlichen Glückwunsch schneckenpost0909!

Beide Gewinnerinnen wurde bereits per Mail informiert.

Ich danke auch nochmal recht herzlich dem DUMONT Buchverlag für die Zurverfügungstellung des zweiten Buches!!! Ich werde es mir definitiv auch zulegen!

Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Mai und bis bald!