Samstag, 8. Juli 2017

**Rezension** Der kleine Laden der einsamen Herzen

Titel: Der kleine Laden der einsamen Herzen
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts 
Autor/in: Annie Darling
Verlag: Penguin Verlag
ISBN: 978-3-328-10098-0
Format: Taschenbuch
Seiten: 400 Seiten
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) / 8,99 € (E-Book)
ET: 2017-05
Genre: Liebesroman

Buchinfo/Klappentext:
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ... (Quelle: Penguin)


Cover:
Das Cover ist super! Mir gefallen vor allem die Farben. Der Titel nimmt hier den meisten Platz ein, was ich häufig sehr mag -  so auch hier. Außerdem wirkt das Blau-Weiß-Gestreifte wie eine Markise mit Lichterkette unten dran. Insgesamt einfach hübsch.

Meinung:
Ich lese gern Bücher über Bücher oder Buchläden, oder zumindest aus dem Buchumfeld. Diese Tatsache und das schöne Cover ließen mich zu diesem Roman greifen.
Dieser Roman ist einfach nur entzückend. Es dauert auch nicht lang und ich hatte die Protagonistin Posy in mein Herz geschlossen. Sie ist etwas verplant, aber genau das macht sie sehr liebenswert. Posy ist ein emotionaler Mensch und sagt (fast immer) was sie denkt. Sebastian empfand ich von Anfang an als einen lustigen Zeitgenossen. Nicht weil er so witzig ist, aber seine stoffelige und teilweise zu direkte Art gefielen mir sofort. Als dann beide Charaktere aufeinander prallen, geht's rund. Zwei starke Persönlichkeiten, die augenscheinlich zusammen gehören.
Auch die anderen Figuren sind gut aufgestellt, auch wenn sie teilweise nur oberflächlich betrachtet werden. Umso mehr freut es mich, dass dies nicht die einzige Geschichte aus diesem Buchladen bleiben wird.
Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil. Sie erzählt in der dritten Person, ihre Sprache ist locker und lebendig. Ich mochte die Story sehr und bin deshalb auch zügig fertig geworden. Ja, das Ende ist ein wenig vorhersehbar, aber meist ist der Weg dahin ja meist das Interessante. Hier war das für mich definitiv so. Es hat Spaß gemacht zuzusehen, wie sich Posy und die Buchhandlung verändern.

Fazit: 
Dieser Roman liest sich wunderbar flüssig und nimmt den Leser mit in eine kleine Buchhandlung voller verschiedener Charaktere. Auf den letzten Seiten des Buches findet man neben Fragen an die Autorin und ihren Top 5 Liebesromanen auch ihre 5 liebsten Buchhandlungen. Ich liebe solche Tipps!
Tolles Buch - absolut empfehlenswert!





Für dieses Rezensionsexemplar bedanke ich mich herzlich beim Penguin Verlag!



1 Kommentar:

  1. Hey,

    also mich hat Sebastian manchmal ganz schön genervt - dass er einfach kein Nein akzeptieren kann und so oft einfach nicht einmal zuhört...

    Am Ende ging mir die Geschichte dann noch etwas zu schnell, ich hatte ein bisschen das Gefühl, dass die Autorin schnell fertig werden wollte oder sollte.

    Gruß Jessica

    AntwortenLöschen