Freitag, 1. September 2017

**Rezension** Das Geheimnis meines Meisters


Titel: Das Geheimnis meines Meisters
Autor/in: Sandra Henke
ISBN: 978-3-95649-046-0
Format: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 9,99 € (E-Book)
ET: 2016-01
Genre: Erotik

Buchinfo/Klappentext:
Gefangen im Netz der Lust: Erst zaghaft, dann immer leidenschaftlicher, kommen sich Willow und ihr neuer Boss, der attraktive aber zurückgezogen lebende Unternehmer Dale Henderson näher. Doch dann trifft sie nachts in dessen Mansion auf den mysteriösen maskierten Savage. Wie im Rausch lässt Willow sich von dem dominanten Fremden auf die dunkle Seite der Begierde führen. Hin und hergerissen zwischen dem strengen Meister Savage und ihrem einfühlsamen Lover Dale, stößt sie plötzlich auf finstere Abgründe in der Familiengeschichte der Hendersons, die beide Männer in einem neuen Licht erscheinen lassen … (Quelle: Mira Taschenbuch)

Cover:
Geheimnisvoll, sinnlich, erotisch - aus meiner Sicht einabsolut gelungenes Cover. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Meinung:
Von Sandra Henke habe ich ja bereits einige Bücher gelesen, die mir auch immer gefallen haben. Ja, man könnte mich durchaus als Henke-Fan bezeichnen. Mit diesem Roman konnte sie mich erneut überzeugen.
Getarnt alsAssistentin kommt Diebin Willow ins Haus der Hendersons. Wenn sie nicht arbeitet, schleicht sie sich durchs Haus und sucht nach einem Schatz. Sofort hat sie eine Connection zu ihrem Boss Dale, der nach einem Säureattentat halbseitig im Gesicht entstellt ist. Dass sie dieser "Makel" nicht stört, macht sie sehr sympathisch. Und obwohl sie ja im Grunde eine Kriminelle ist, mochte ich sie von Anfang an. Auch Dale hat etwas an sich, das ihn sehr interessant macht. Dann ist da noch Savage, der Dritte im Bunde. Er ist maskiert, mysteriös und unheimlich sexy. Als aufmerksamer Leser kommt man ihm rasch auf die Schliche, das tut der Story aber keinen Abbruch.
Die Handlung ist schon sehr intensiv, was nicht nur an den heißen und expliziten Sexszenen liegt. Und die haben es echt in sich. Verdammt heiß!!! Aber auch die restliche Storyline hat mir gefallen. Familiengeheimnisse, sofern sie wie hier gut und richtig erzählt sind, garantieren Spannung.
Mein Lesefluß wurde nur von Zwangspausen unterbrochen, denn der Schreibstil der Autorin hat mich einmal mehr an die Seiten gefesselt.

Fazit: 
"Das Geheimnis meines Meisters" ist ein erotscher Roman, der diesen Titel auch verdient hat. Hier wird nichts nett umschrieben, hier geht es direkt und hemmungslos zu. Ein Feuerwerk aus Sinnlichkeit und hartem Sex, gepaart mit einer spannenden Story.
Intensiv und jedem empfohlen, der es auch mal härter verträgt! 😜



 







1 Kommentar:

  1. Herzlichen Dank für die megatolle Rezi! Sandra Henke

    AntwortenLöschen